Datenschutzerklärung

 

Verantwortlicher

 

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

 

Niklas Berliner Honorarberater GmbH

Juister Weg 11

14199 Berlin

Telefon +49 30 89728766

E-Mail: info(at)berliner-honorarberater.de.

 

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

 

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Wenn Sie eine Webseite besuchen, speichert der zugrundeliegende Webserver die IP-Adresse Ihres Providers die Webseite, die Sie vorher besucht haben, die Webseiten, die Sie auf dem Webserver abrufen sowie das Datum und die Dauer Ihres Besuchs. Diese Informationen sind für die technische Übermittlung der Webseiten und den Serverbetrieb erforderlich. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Sonstige personenbezogene Daten werden nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus zur Verfügung stellen.

 

Nutzung von Cookies

 

Wie viele andere Webseiten verwenden wir so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webseitenserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem über Ihren Computer und Ihre Verbindung zum Internet.

 

Diese Website benutzt außerdem Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet ebenfalls Cookies. Die dadurch erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google nutzt diese Informationen, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. In diesem Fall können Sie gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website nutzen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. 

 

Newsletter

 

Bei dem Bezug eines Newsletters werden die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet. Für eine wirksame Registrierung benötigen wir Ihren Namen und eine E-Mail-Adresse. Der Versand erfolgt ausschließlich direkt über die Niklas Berliner Honorarberater GmbH ohne die Einschaltung Dritter.

 

Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten und ihrer Nutzung für den Newsletterversand können Sie jederzeit widerrufen.

 

Dauer der Speicherung und Löschung

 

Die Datenspeicherung erfolgt bei unserem Unternehmen und unserem Provider. Ihre persönlichen Daten werden von uns nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung von Verträgen oder Anbahnungen und zum Versand eines Newsletters verwendet. Sie werden in keiner Form von uns oder von uns beauftragten Personen Dritten zur Verfügung gestellt, es sei denn, dass hierzu Ihr Einverständnis oder eine behördliche Anordnung vorliegt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Bereitstellung der Website ist dies der Fall, sobald die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Fall der über das Kontaktformular angegebene Daten erfolgt die Löschung nach einem Jahr, sofern sich aus der Kontaktanfrage keine Vertragsbeziehung ergeben hat oder Sie uns keine Erlaubnis für die Zusendung unseres Newsletters gegeben haben. Sie können uns jederzeit eine formlose Email mit dem Wunsch auf Dauerlöschung senden, dem wir umgehend entsprechen werden, sofern keine rechtliche Verpflichtung zur weiteren Datenspeicherung vorliegt. 

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Soweit wir für Verarbeitungszwecke personenbezogener Daten eine Einwilligung einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags mit der betroffenen Person erforderlich sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.  Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.  Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art 6 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.    

 

Auskunftsrecht

 

Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. Sie können Auskunft über folgende Informationen verlangen: Zwecke, Kategorien, Empfänger und geplante Dauer der Speicherung, Herkunft der Daten, das Bestehen einer automatischen Entscheidungsfindung einschließlich Profilierung, Übermittlung der Daten an ein Drittland sowie über das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung Einschränkung und eines Beschwerderechts bei einer Auskunftsbehörde.

 

Recht auf Berichtigung

 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

 

Recht auf Löschung

 

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen. Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen,  um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

 

Recht auf Unterrichtung

 

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

 

Widerspruchsrecht

 

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.


Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

 

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

 

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

 

Ihnen steht das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.     

 

Sicherheitshinweis

 

Wir bemühen uns um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und haben dazu technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff zu schützen. Unsere Mitarbeiter und an der Datenverarbeitung beteiligte Dritte sind dem Bundesdatenschutzgesetz und dem vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. 

 

Haftung für Links

 

Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat die Niklas Berliner Honorarberater GmbH keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebots gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. 

 

 

Berliner Honorarberater GmbH

 

Wir sind erreichbar wochentags

von 8.00 bis 20.00 Uhr. Termine nach persönlicher Vereinbarung.

 

Kundenempfang:

Einstein Palais

Friedrichstraße 171

D - 10117 Berlin

 

Telefon: +49 30 89728766

Telefax: +49 30 89728767

 

www.berliner-honorarberater.de

info(at)berliner-honorarberater.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Niklas Berliner Honorarberater GmbH